Kategorie: Musik

Mein iPod und ich – erweiterte Version eines Gastbeitrags

Mein iPod und ich – erweiterte Version eines Gastbeitrags

Schon vor einiger Zeit begann Robert mit der Reihe „Mein iPod und ich“, in dem zunächst er und dann auch einige andere den Inhalt ihrer mobilen Mediathek präsentierten. Es ist auch schon lang her, dass er mich fragte, ob ich nicht auch mit einem Eintrag dazu beitragen wolle. Da ich nie wirklich beschreiben konnte, was mir an den Alben, die ich so liebe, gefällt, habe ich meine Entwürfe immer wieder weggeschmissen und das ganze beiseite gelegt. Ganz zufrieden bin ich immer noch nicht, hier ist aber nun meine Version. Für den Gastbeitrag in seinem Blog habe ich eine gekürzte Version verwendet, die das ganze vorherige Gebrubbel überspringt und fast direkt mit dem Mediathekinhalt anfängt. Hier möchte ich jedoch die vollständige Version zeigen.

Read More Read More

Philips-Gewinnspiel

Philips-Gewinnspiel

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich etwas bei einer Auslosung gewonnen, an der ich teilnahm. Bisher endete jede Umfrage, jedes Gewinnspiel, jedes Preisausschreiben in Zeitungen immer in Spam-Mails oder Werbeanrufen, doch dieses Mal sollte ich erfolgreich sein. Vor einiger Zeit, es muss irgendwann Mitte/Ende Januar gewesen sein, wies @heartcrzd_ mich und @DerWhaus (diese Reihenfolge, weil zwei „@NAME“ hintereinander scheiße aussehen) auf ein Gewinnspiel der Firma Philips hin, bei welchem man 2 Kopfhörer gewinnen konnte. Die einzige Bedingung war (neben Volljährigkeit und dem üblichen Gewinnspielkram), dass man, einmal ausgelost, die zwei Kopfhörer die man gewonnen hat, ausgiebig testen muss und daraufhin einen Testbericht bei Amazon unter dem Artikel als Rezension oder bei Ciao.de oder sonstigen renommierten Portalen dieser Art veröffentlichen muss und Philips einen Link oder Screenshot zu dieser Rezensionen schicken muss.

Read More Read More

Mehr als ein Monat Ultimate Ears

Mehr als ein Monat Ultimate Ears

38 Tage zeigt die iPhone App „Big Day“ nun schon an. 38 Tage sind bereits vergangen, seit ich meine rot funkelnden neuen Kopfhörer das erste Mal in Händen hielt – und es waren 38 interessante Tage. Relativ ausführlich beschrieb ich bereits in „How music is meant to be heard.“, wie mein erster Eindruck über Klang und Verarbeitung ausfällt und hier nun das Fazit nach knapp 5 Wochen:

Read More Read More

“How music is meant to be heard.”

“How music is meant to be heard.”

So, wie versprochen melde ich mich nun wieder. Zwar nicht, wie versprochen, noch am Freitag, aber einen Tag später – ist ja nun auch nicht so schlimm, nicht wahr?!
Gestern war anfangs wirklich ein schwieriger Tag für mich. Am Morgen schrieb ich eine dreistündige Englisch LK-Klausur und danach hatte ich noch drei weitere Stunden Unterricht. In jeder einzelnen davon zählte ich die verbleibenden Minuten/Stunden herunter, bis der Paketbote endlich bei mir zu Hause ankommen und mir meine heiß ersehnten Ultimate Ears Kopfhörer bringen würde.
Nach der sechsten Stunde fuhr ich schnell nach Hause und freute mich zuerst schon einmal, da ich 100m von unserer Wohnung entfernt am DHL Wagen vorbeifuhr und hoffte, dass dort meine Kopfhörer drin sein würden. Gerade zu Hause legte ich nur schnell meine Sachen weg und wartete im Hausflur darauf, dass jemand für mich anschellen würde. Die DHL-Botin entschied sich jedoch dazu, mich zu foltern und stand daher erst mal (ungelogen!) 15 Minuten vor unserer Haustür und tat was-weiß-ich-was in ihrem Wagen. Hin und wieder wackelte dieser und ich dachte mir immer wieder: „Na, kommt sie jetzt raus? Na los!“. Um mich dann vollends zu enttäuschen und traurig zu machen, fuhr sie dann nach etwa 17 Minuten einfach weg, ohne mir etwas zu hinterlassen. Ich war quasi am Boden zerstört und war so genervt, dass ich zunächst nicht essen wollte, mich dann aufgrund meines Hungers dann aber doch überzeugen konnte, etwas zu essen.

Read More Read More